Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Kurz fordert mehr Investitionen in Afrika

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Kurz fordert mehr Investitionen in Afrika

Österreichs Bundeskanzler hat auf dem EU-Afrika-Forum in Wien mehr europäische Investitionen in Afrika gefordert.

Die EU leiste zwar weltweit die meiste Entwicklungshilfe, könne sich aber bei den Investitionen deutlich verbessern, so Sebastian Kurz.

China hat nach UN-Angaben die EU als wichtigster Handelspartner Afrikas inzwischen überholt.

Österreich hat aktuell den EU-Ratsvorsitz inne und zusammen mit dem Vorsitzenden der Afrikanischen Union, Ruandas Präsident Paul Kagame, zu dem eintägigen Treffen eingeladen.

Zu Gast sind 20 afrikanische und europäische Spitzenpolitiker, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, sowie zahlreiche Unternehmen.