EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Marokko: Mord an Backpackerinnen hat möglichen Terrorhintergrund

Marokko: Mord an Backpackerinnen hat möglichen Terrorhintergrund
Copyright NTB Scanpix/Terje Bendiksby via REUTERS
Copyright NTB Scanpix/Terje Bendiksby via REUTERS
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Behörden vermuten einen möglichen Terrorhintergrund beim Mord an den zwei skandinavischen Frauen, die den Mount Toubkal besteigen wollten.

WERBUNG

Im Fall der in Marokkoermordeten Skandinavierinnen gehen die Behörden von einem möglichen Terrorakt aus. Die zwei Backpackerinnen aus Dänemark und Norwegen wurden tot im Atlasgebirge aufgefunden, ihre Leichen wiesen Stichverletzungen auf.

Die beiden Frauen befanden sich in der Nähe des touristischen Dorfs Imlil auf dem Weg zum Mount Toubkal, dem höchsten Berg des Gebirges.

Die Ermittler haben bereits vier Verdächtige festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, in Verbindung mit terroristischen Gruppierungen zu stehen. Der dänische Geheimdienst vermutet, dass der sogenannten Islamische Staat hinter den Morden steckt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Polizei in Norwegen hält Mordvideo aus Marokko für echt

Angst um Ausbleiben der Touristen nach Mord an jungen Frauen am Mount Toubkal

Masaktach: Mit 20.000 Trillerpfeifen gegen sexuelle Gewalt in Marokko