EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

33-jährige Snowboarderin stirbt bei Lawinenunfall in Österreich

33-jährige Snowboarderin stirbt bei Lawinenunfall in Österreich
Copyright REUTERS/Stefano Rellandini
Copyright REUTERS/Stefano Rellandini
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Eine 33-jährige Snowboarderin aus Bayern ist am Dienstag in einem Skigebiet im österreichischen Obergurgl ums Leben gekommen. Die Frau hatte in ungesichertem Gelände eine Lawine ausgelöst.

WERBUNG

Eine 33-jährige Snowboarderin aus Bayern ist am Dienstag in einem Skigebiet im österreichischen Obergurgl ums Leben gekommen. Die Frau löste laut Alpinpolizei bei einer Tour mit ihrem Bruder im ungesicherten Gelände auf rund 2500 Metern Höhe ein 400 Meter breites Schneebrett aus. Während der Bruder zur Seite aus dem Gefahrenbereich herausfahren konnte, wurde die 33-Jährige verschüttet. Die Einsatzkräfte konnten sie nach rund 35 Minuten in einem halben Meter Tiefe nur noch tot bergen. In dem Gebiet herrschte nach ergiebigen Neuschneefällen erhebliche Lawinengefahr.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Alex Pullin (32) ist tot

Lawinengefahr in den Alpen: Verschüttetes Kind gerettet

"Diese Idioten": Skiprofi rastet aus wegen Klimaprotest bei WM in Gurgl