Eilmeldung

Eilmeldung

„Tiefschlag für Theresa May“

„Tiefschlag für Theresa May“
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Kommentar von euronews-Korrespondent Vincent McAviney:

„Das ist ein Tiefschlag für Theresa May, die im Unterhaus des Parlamentes sogleich aufstand, um zu betonen, dass sie immer noch an ihr Abkommen glaube. Bis Montag muss sie darlegen, was sie zu tun gedenkt. Es ist wahrscheinlich, dass sie sich an die Europäische Union wendet und versucht, Änderungen zu erwirken. In den kommenden Tagen könnte sie nach Brüssel reisen und ihr Austrittsabkommen dann erneut dem Parlament vorlegen. Doch zunächst muss sie den Misstrauensantrag gegen ihre Regierung überstehen. Der Labour-Vorsitzende Jeremy Corbyn reichte diesen unverzüglich ein. Die Abstimmung findet an diesem Mittwochabend statt. Es ist wahrscheinlich, dass sie da mit ihrer Partei im Rücken durchkommt. Aber alle fragen sich, was da eigentlich passiert ist, denn das Ergebnis der Abstimmung ist geschichtsträchtig, die schlimmste Niederlage, die das Unterhaus jemals gesehen hat. Erstmals stimmten mehr als 400 Abgeordnete gegen die amtierende Premierministerin. Und das in einem System, in dem die Exekutive, die Regierung, das Parlament vielleicht zu sehr kontrolliert, wie einige meinen. Dass die Niederlage derart haushoch ausfiel, ist eine gewaltige Überraschung. Und es ist ungewiss, dass es May gelingen wird, in den nächsten Tagen etwas zu erreichen, damit sich so etwas nicht wiederholt."