Eilmeldung

Eilmeldung

Peinliche Show? Internet lacht über Maroon-5-Sänger Adam Levine

Peinliche Show? Internet lacht über Maroon-5-Sänger Adam Levine
@ Copyright :
John David Mercer-USA TODAY Sports
Schriftgrösse Aa Aa

Viele Stars - darunter offenbar Rihanna, Pink und Cardi B - hatten es abgelehnt, während der Halbzeit-Pause des wichtigsten Sport-Events in den USA in Atlanta aufzutreten.

Hintergrund ist die "Knee-Down"-Kampagne, mit der NFL-Spieler - allen voran Quarterback Colin Kaepernick gegen rassistische Polizeigewalt protestiert hatten. Das Niederknien während der Nationalhymne war beim Super Bowl verboten.

Adam Levine, der Frontmann der Gruppe Maroon 5, wollte sich nicht zu "Knee Down" äußern - und er war bereit, beim Superbowl aufzutreten. Der Sänger sagte, er sei kein Sprecher, sondern mache nur mit seiner Musik Ansagen.

Allerdings hat seine Performance viele nicht überzeugt - auch wenn der "sexiest man alive" des Jahres 2013 am Ende der Show oben ohne dastand.

Viele der Songs waren die vom inzwischen 17 Jahre alten Debütalbum von Maroon 5 "Songs About Jane" stammen. "Harder to Breathe", "This Love" und "She Will Be Loved" waren 2002 große Erfolge, aber inzwischen finden sie viele eher öde.

Wohl ähnlich wie das Endspiel: Die New England Patriots, die den Super Bowl zum 6. Mal gewonnen haben, führten zur Halbzeit 3 : 0 gegen die Los Angeles Rams.

Einige Internet-User meinen, die Musikshow sei altmodisch gewesen. Und es gibt viel Kritik am Look von Adam Levine.

Sein T-Shirt habe ausgesehen wie ein Sofakissen, finden viele Twitterer.

Der fast 40 Jahre alte Sänger wird auch mit Spongebob verglichen.

US-Schauspielerin Aisha Tyler fragt auch, warum es keinen Aufschrei gibt, wenn Adam Levine seine Brüste zeigt, während Janet Jackson vehement kritisiert wurde, weil sie bei der Superbowl-Show Busen zeigte.

---------------