Mindestens 17 Tote bei Feuer in Hotel in Neu Delhi

Mindestens 17 Tote bei Feuer in Hotel in Neu Delhi
Schriftgrösse Aa Aa

Beim Brand eines Hotels im Zentrum der indischen Hauptstadt Neu Delhi sind mindestens 17 Menschen gestorben.

Menschen sprangen aus dem Fenster

Die meisten Opfer starben an Rauchvergiftungen, so ein Sprecher der Feuerwehr. Unter den Toten sind aber auch eine Frau und ein Kind, die aus einem Fenster des sechsstöckigen Gebäudes gesprungen waren, um den Flammen zu entkommen. Zwei Menschen wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Brandschutzvorschriften wurden missachtet- wie so oft in Indien.

Der Feuerwehroffizier Vipin Kental: "Das Hotel hatte 45 Zimmer. Das Hauptproblem war, dass es Holzverkleidungen im Flur gab, was das Feuer verschlimmert hat. Die Rettungsgasse, also der Flur aus dem die Leute hätten gerettet werden können, war auch blockiert. Also mussten wir sie aus den Fenstern heraus retten."

Brandursache vermutlich Kurzschluss

Das Feuer brach in der Nacht zum Dienstag in einem der oberen Stockwerke aus - vermutlich wegen eines Kurzschlusses. Die Feuerwehr brachte das Feuer mit rund 25 Löschfahrzeugen unter Kontrolle. 35 Menschen wurden dem Sprecher zufolge gerettet. Der Gesundheitsminister der Hauptstadtregion Delhi kündigte eine Untersuchung an.

Wegen mangelhafter Brandschutzvorrichtungen, fehlender Notausgänge und veralteter Elektrik kommen Brände mit vielen Opfern in Indien häufig vor.