Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Geldwäsche: EU ächtet Panama, Saudi-Arabien

Geldwäsche: EU ächtet Panama, Saudi-Arabien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wegen Geldwäsche sind Panama und 22 andere Staaten und Territorien seit diesem Mittwoch neu auf der Schwarzen Liste der EU.

Wie die EU-Kommission mitteilte, bilden diese Länder ein Sicherheitsrisiko, da sie die Finanzierung von Terrorismus vereinfachen.

Zu ihnen zählt nun vor allem auch Saudi-Arabien.

Für Banken wird das Geschäft mit diesen Ländern künftig komplizierter.