Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Zeichen der Entspannung - Pakistan übergibt gefangenen Piloten

Zeichen der Entspannung - Pakistan übergibt gefangenen Piloten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Konflikt um die Region Kaschmir hat Pakistan einen indischen Piloten freigelassen. Er war am Mittwoch mit seinem Kampfjet abgeschossen worden. Der Oberstleutnant wurde den indischen Behörden an einem Grenzübergang in der Region Punjab übergeben. Der pakistanische Ministerpräsident Imran Khan hatte die Freilassung als "Geste des Friedens" angekündigt.

Zuvor hatte die pakistanische Armee ein Video verbreitet. Darin erklärte der festgesetzte Pilot, er werde gut behandelt. Die pakistanischen Armeeoffiziere seien "Gentlemen" und der Tee, den er bekommen habe, sei "fantastisch". Im Internet kursierten jedoch auch Aufnahmen, die zeigten, wie er blutend, gefesselt und mit verbundenen Augen von der Armee befragt wurde.

1947 wurde das frühere Britisch-Indien unabhängig und in Indien und Pakistan getrennt. Seitdem beanspruchen beide Länder das Himalaya-Tal Kaschmir für sich und führten daher bereits zwei Kriege.

Indien und Pakistan beanspruchen Kaschmir für sich.

Die Spannungen zwischen den verfeindeten Atommächten hatten sich in den vergangenen Tagen zugespitzt. Zunächst flog Indiens Luftwaffe zum ersten Mal seit 1971 einen Angriff auf pakistanischem Gebiet. Daraufhin schoss Pakistan nach eigenen Angaben zwei indische Kampfflugzeuge ab.