EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Illegal gehaltener Löwe tötet seinen Besitzer (33)

Illegal gehaltener Löwe tötet seinen Besitzer (33)
Copyright  ZDENEK NEMEC / MAFRA / PROFIMEDIA
Copyright  ZDENEK NEMEC / MAFRA / PROFIMEDIA
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Michal Prasek hatte zwei Löwen, ein Männchen und ein Weibchen, bei sich zu Hause. Jetzt sind der junge Mann und die beiden Löwen tot.

WERBUNG

Michal Prasek hatte schon seit längerem Ärger mit den Behörden - zuletzt wollte er niemanden mehr auf sein Grundstück lassen. Dort hielt der 33-Jährige im Dorf Zděchov an der Grenze zur Slowakei illegal zwei Löwen - in zwei verschiedenen Gehegen. Er hatte nach dem männlichen Löwen 2016 im vergangenen Jahr eine Löwin gekauft und wollte die Tiere züchten.

Jetzt hat sein Vater Michal Prasek tot auf seinem Grundstück gefunden. Einige Medien melden, der Tierbesitzer habe sich im von innen verschlossenen Käfig aufgehalten. Sicherheitskräfte erschossen beide Löwen. Ein Polizeisprecher erklärte, man habe nicht zur Leiche von Michal Prasek vordringen können, ohne die Tiere zu töten.

Michal Prasek hatte mehrmals erfolglos Baugenehmigungen für die Löwengehege beantragt. Diese wurden immer abgelehnt, und der Löwenbesitzer kassierte mehrere Geldstrafen wegen illegaler Aufzucht von Wildtieren.

Im vergangenen Sommer machte Prasek - laut BBC - zudem Schlagzeilen, weil ein Radfahrer mit der Löwin zusammengestoßen war, die der Tierfreund auf der Straße spazierenführte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tschechien: Ist Kernenergie die Antwort für eine grüne Umwelt?

"Judas verbrennen": Oster-Tradition in böhmischen Dörfern

Waffenhilfe für die Ukraine: Visegrád-Gruppe kommt nicht auf einen Nenner