Eilmeldung

Eilmeldung

Raumfahrer an der ISS angekommen

Raumfahrer an der ISS angekommen
Schriftgrösse Aa Aa

Die drei Raumfahrer Christina Koch, Alexej Owtschinin und Nick Hague sind an der Internationalen Raumstation ISS angekommen.

Mit einer Sojus-Rakete ist die Besatzung am Vortag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet und hat nach rund sechs Stunden Flugzeit die Internationale Raumstation erreicht.

Mitte Oktober war es in Baikonur zu einem folgenschweren Fehlstart gekommen. An Bord der Sojus-Rakete waren der Russe Owtschinin und sein US-Kollege Hague, die sich aber unverletzt mit einer Notlandung retten konnten.

Die Trägerrakete hatte sich gut zwei Minuten nach dem Start wegen technischer Probleme abgeschaltet und stürzte ab. Als Ursache gab Roskosmos einen Baufehler an. Nach dem Vorfall gab es im Dezember wieder einen bemannten Flug zur ISS, der ohne Probleme verlief.

Zurzeit arbeiten der Russe Oleg Kononenko, der Kanadier David Saint-Jacques und Anne McClain aus den USA auf der ISS in einer Höhe von 408 Kilometern. In aller Regel bleiben die Raumfahrer rund sechs Monate im All.