EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Gold für Rumänien beim Judo-Grand-Prix in Antalya

Gold für Rumänien beim Judo-Grand-Prix in Antalya
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Who-is-Who des Judosports trifft sich gerade beim Grand-Prix in türkischen Antalya. Am ersten Tag gab es unter anderem Gold für Andreea Chitu aus Rumänien.

WERBUNG

Erster Tag beim Antalya Grand Prix der Judoka. Bei den Damen überzeugte vor allem Andreea Chitu. Der Rumänin gelang ein Durchmarsch bis ins Finale, mit teilweise beeindruckendem Judo. Dort gewann sie gegen die frühere Weltmeisterin Urantsetseg Munkhbat aus der Mongolei.

Mann des Tages war Yeldos Smetov aus Kasachstan– auch ein früherer Weltmeister. Heute in Top-Form, für keinen seiner Gegner zu greifen. In allen Kämpfen drückend überlegen und deshalb am Ende völlig zu Recht mit Gold ausgezeichnet.

“Kasachstan hat Gold und Silber heute gewonnen", sagte Smetov anschließend. "Man sieht also deutlich, wie gut sich Judo in Kasachstan auf dem höchsten Niveau entwikelt hat. Wir können den jungen Nachwuchsathleten ein gutes Beispiel geben, die hoffentlich selbst hervorragende Ergebnisse abliefern werden. Und ich bin sicher, das werden sie.”

Distria Krasniqi besiegte im Finale die Weltmeisterschafts- und Olympiamedailliengewinnerin Galbadrakh aus Kasachstan. Kras niqi gelang ein Ippon - und damit holte sie eine weitere Medaille in einer für sie neuen Gewichtsklasse.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Japan zum siebten Mal Judo-Weltmeister bei den gemischten Teams

"Heute ist der Traum meines Vaters wahr geworden!" – Zweite Goldmedaille für Aserbaidschan

Goldener WM-Kampf: Anna-Maria Wagner holt sich das Olympiaticket