Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Zum Himmel schwebende Heilige - Restaurierung der Kathedrale Notre Dame

Paris: Zum Himmel schwebende Heilige - Restaurierung der Kathedrale Notre Dame
Copyright
REUTERS/Philippe Wojazer
Schriftgrösse Aa Aa

In Paris haben sich 16 Heilige von den Türmen der berühmten Kathedrale Notre Dame in den Himmel erhoben.

Die Kupferstatuen wurden im Rahmen eines Renovierungsprojekts der Kathedrale von einem 100-Meter-hohen Kran vom Dach entfernt. Für das Projekt sind 6 Millionen Euro eingeplant.

REUTERS/Philippe Wojazer

Es handelt sich bei den Statuen um etwa drei Meter hohe und 150 Kilogramm schwere Figuren. Darunter sind zwölf Apostel und vier Evangelisten. Sie wurden von Eugene-Emmanuel Viollet-le-Duc entworfen und krönen die Kathedrale seit dem Bau des 96-Meter-hohen Turms Mitte des 19. Jahrhunderts.

Philippe Villeneuve, der Chefarchitekt der französischen Denkmäler, sagte: "Seit 1871 haben wir an den Statuen nichts mehr geändert. Und es ist 80 Jahre her, seit wir den Turm renoviert haben. Es ist also eine "doppelte" Baustelle, denn wir werden etwas restaurieren, das seit Viollet-le-Duc nicht mehr erneuert wurde."

REUTERS/Philippe Wojazer

Einige der Köpfe der Statuen wurden entfernt, so dass Haken an der Innenseite angebracht werden konnten, um sie leichter herunterlassen zu können. Die Köpfe wurden separat vom Dach gebracht.

Besucher hatten die Möglichkeit, die Heiligen aus der Nähe zu bestaunen, bevor sie von dem Restauratoren-Team nach Südwestfrankreich geschickt wurden.

Im Herbst sollen die Statuten in der Kathedrale ausgestellt werden, bevor sie wieder auf das Dach geschickt werden.