Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal: Europäische Rentner genießen 10 Jahre ohne Steuern

Portugal: Europäische Rentner genießen 10 Jahre ohne Steuern
Schriftgrösse Aa Aa

Portugal gilt als Paradies für Rentner aus dem europäischen Ausland - das Land lockt mit zehn Jahren Steuerfreiheit. Doch das ist anderen EU-Ländern wie Finnland, Schweden und Frankreich ein Dorn im Auge.

André Machado ist Steuerberater und erklärt: "Ein französischer oder ein finnischer Bürger wird wahrscheinlich nicht die Steuerfreiheit für Rentner, die Portugal zugute kommt, befürworten - in dem Sinne, dass es Investitionen und Menschen dorthin bringt, ein Land am Rande Europas. Er wird es wohl lieber sehen, dass das Geld seinem eigenen Land oder wirtschaftlich schwächeren Regionen seines Landes zugute kommt. Ich glaube, dass ist der Knackpunkt dieser Diskussion."

Diese Steuerfreiheit wird nicht nur von anderen EU-Ländern kritisiert, sondern auch von vielen Portugiesen. Steuerzahler finden die Regelung unfair.

"Aus unserer Sicht ist es weder fair noch gerecht, dass ausländische Rentner, die ihren Lebensmittelpunkt nach Portugal verlegen, diese Vorteile genießen. Unsere Bedenken haben wir gegenüber der Regierung geäußert, denn es schadet den portugiesischen Rentnern. Außerdem haben die ausländischen Rentner ohnehin schon relativ großzügige Bezüge, im Vergleich zu den meisten Portugiesen", sagt Rolando Rodrigues, von der Vereinigung portugiesischer Rentner (APRe).

Den Steuererklärungen zufolge profitierten im vergangenen Jahr rund 10.000 Rentner aus dem Ausland von der Abgabenfreiheit. Rund ein Drittel von ihnen kamen aus Frankreich.

Finnland hat angekündigt, das des bilaterale Abkommen mit Portugal aufzukündigen, um die finnischen Rentner, die in das südeuropäische Land gezogen sind, zur Kasse bitten zu können.