Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Proeuropäische Kundgebung in Bukarest: "Rumänien liebt Europa"

Proeuropäische Kundgebung in Bukarest: "Rumänien liebt Europa"
Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche vor den Europawahlen haben sich Tausende Menschen in Bukarest zu einer proeuropäischen Kundgebung getroffen.

Die Demonstranten auf dem Siegesplatz trugen Banner und EU-Flaggen und bildeten mit weißen und blauen Schildern eine Liebesbotschaft: Rumänien liebt Europa.

"Unsere Regierung hat kürzlich einige Maßnahmen ergriffen, die bei vielen Menschen sehr unbeliebt sind, und von der EU kritisiert wurden. Was die rumänischen Bürger betrifft, so ist die Europäische Union ein Verbündeter, denn die vorgeschlagenen Änderungen des Strafgesetzbuches und der Justiz sind meiner Meinung nach und nach auch nach Ansicht dieser Menschen inakzeptabel", sagte Tudor Bradatan, einer der Organisatoren.

Nach der umstrittenen Justizreform und Lockerung des Korruptionsgesetzes erhoffen sich die Rumänen viel von Europa.

"Für mich bedeutet die EU Rechtsstaatlichkeit, Gedanken- und Meinungsfreiheit. Zu wählen ist nicht nur ein Recht, sondern auch eine Verpflichtung", sagte der französische Schauspieler Mihai Calin.

Rumänien hat trotz der vielen Kritik zurzeit den EU-Vorsitz inne. In den Europawahlen sehen die Menschen eine Chance zur politischen Veränderung in ihrem Land.

"Laut einer kürzlich in Bukarest durchgeführten Umfrage glauben 9 von 10 Jugendlichen, dass ihre Stimme wirklich zählt. 20 Prozent von ihnen wählen zum ersten Mal. Viele sind auch auf diesem Platz versammelt", berichtete Mari Jeanne Ion für Euronews.