Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Atlantik: Schiff mit Kokain für 30 Millionen Euro aufgebracht

Atlantik: Schiff mit Kokain für 30 Millionen Euro aufgebracht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die portugiesische Polizei hat nach Medienberichten Ende Mai (22/05) einen brasilianischen Trawler im Atlantik abgefangen, der eine Tonne Kokain im Straßenwert von mehr als 30 Millionen Euro an Bord hatte. Sieben brasilianische Besatzungsmitglieder seien festgenommen worden.

Nach Angaben von Beamten sei die Drogenfracht in der Nähe der Kapverden nach Europa unterwegs gewesen, um dort in sieben Ländern verkauft zu werden. Die Beschlagnahme erfolgte demnach in einer gemeinsamen Operation mit den brasilianischen Behörden, der US-amerikanischen Drug Enforcement Administration und der britischen National Crime Agency. Laut Polizei haben portugiesische Marine und Luftwaffe bei der Aktion geholfen, das Schiff sei zu einem Marinestützpunkt in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon gebracht worden.

Erst im Februar war in der gleichen Gegend ein mit russischer Besatzung unter panamaischer Flagge reisendes Schiff mit 9,5 Tonnen reinem Kokain beschlagnahmt worden – der größte Fund dieser Droge, der jemals außerhalb des amerikanischen Kontinents gemacht wurde.

su