Demonstranten in Hongkong fordern Rücktritt von Lam

Demonstranten in Hongkong fordern Rücktritt von Lam
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auch nachdem die Regierung in Hongkong das umstrittene Auslieferungsgesetz auf Eis gelegt hat, gehen die Massenproteste am Sonntag weiter.

WERBUNG

Auch nachdem die Regierung in Hongkong das umstrittene Auslieferungsgesetz auf Eis gelegt hat, gehen die Massenproteste am Sonntag weiter. Ganz in schwarz gekleidet gingen hunderttausende Menschen auf die Straße und forderten Regierungschefin Carrie Lam zum Rücktritt auf. 

Einige trugen Schilder mit der Aufschrift "Hört auf uns zu Töten" - eine Reaktion auf die Eskalation der Gewalt am Mittwoch, als die Polizei mit Gummigeschossen und Tränengas gegen die Menge vorging. Dabei waren 70 Menschen verletzt worden.

Das umstrittene Gesetz würde es Hongkongs Behörden erlauben, von China verdächtigte und gesuchte Personen an die Volksrepublik auszuliefern. Bereits am letzten Wochenende waren deshalb Schätzungen zufolge bis zu 1 Million Menschen auf die Straße gegangen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tränengas und Schlagstöcke: Schwere Ausschreitungen in Hongkong

Wütende Landwirte prallen in Brüssel mit der Polizei zusammen

Athen: Imker protestieren gegen Importe von billigem Honig