AC und Inter Mailand einig: San Siro soll weg

AC und Inter Mailand einig: San Siro soll weg
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die beiden Stadtrivalen wollen ein neues Stadion in unmittelbarer Nähe bauen.

WERBUNG

Der AC Mailand und Inter Mailand sind sich ausnahmsweise einmal einig: Die beiden Erzrivalen wollen, dass das Giuseppe-Meazza-Stadion im Stadtteil San Siro abgerissen und durch ein neues Rund in unmittelbarer Nähe ersetzt wird.

Die neue Heimstätte der beiden Klubs soll 2022 stehen und 60.000 Zuschauern Platz bieten. Das bisherige Stadion hat ein Fassungsvermögen von 80.000. Mit Kosten in Höhe von 600 Millionen Euro wird beim Neubau gerechnet.

Deutschen Fußballfreunden ist das Stadion insbesondere durch die Weltmeisterschaft 1990 ein Begriff, als die DFB-Elf auf dem Weg zum Titel bis zum Viertelfinale sämtliche Spiele im San Siro austrug.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Paul Pogba: Weltmeister und... Dopingsünder?

Nach 13 Jahren: Inter Mailand steht wieder im Champions-League-Finale

Mailänder Stadtduell Teil 2: Inter empfängt Milan im Champions League-Rückspiel