Eilmeldung

no comment

Kunstwerke aus Heu und Stroh

Im französischen Alpen-Ort Valloire endete am Sonntag der 8. Stroh- und Heuskulpturenwettbewerb von Valloire.

Zwölf Bildhauer-Teams aus der ganzen Welt hatten fünf Tage Zeit, um Skulpturen aus Heu und Stroh zu erschaffen.

Der Jurypreis ging an „Caméléon", eine riesige Eidechse, die von einem litauischen Team gebaut wurde. Den zweiten Preis erhielt "The Power of the Subconscious" von einer russischen Mannschaft. Auf den dritten Platz kam ein tschechisches Team mit ihrer Skulptur 'In the Circles'.

Jedes Bildhauerteam erhielt 600 kg Heu und 400 kg Stroh, um ihr Kunstwerk zu gestalten.

Die Skulpturen bleiben den ganzen Sommer über an der Straße zum berühmten Alpenpass Col du Galibier ausgestellt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.