Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Mord an Touristinnen in Marokko - Angeklagte zum Tode verurteilt

Mord an Touristinnen in Marokko - Angeklagte zum Tode verurteilt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Mord an zwei skandinavischen Touristinnen in Marokko sind drei der Hauptangeklagten zum Tode verurteilt worden.

Die 25 bis 30 Jahre alten Männer aus Marokko wurden von einem für Terrorismus zuständigen Gericht in Salé für den Mord an den beiden jungen Frauen verurteilt. Im Mai hatte einer der Hauptverdächtigen die Tat gestanden.

Die Rucksack-Touristinnen aus Norwegen und Dänemark waren Mitte Dezember im Nationalpark Toubkal unweit von Marrakesch ermordet worden. Nach Polizeiangaben wurden sie in ihrem Zelt überfallen und geköpft.

Im Mittelpunkt des Verfahrens standen insgesamt vier Verdächtige, die der Terrormiliz Islamischer Staat in einem Video einen Treueeid geleistet hatten. Ein mitangeklagter schweizerisch-spanischer Doppelbürger ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden.