Eilmeldung
This content is not available in your region

Greta Thunberg segelt zur Klimakonferenz in New York

euronews_icons_loading
Greta Thunberg segelt zur Klimakonferenz in New York
Copyright  REUTERS/ Philippe Wojazer/ Arquivo
Schriftgrösse Aa Aa

Greta Thunberg wird zum UN-Klimagipfel nach New York reisen – emissionsfrei und mit dem Segelboot. Über den Atlantik bringt sie das Team Malizia: Das sind der deutsche Profiskipper Boris Herrmann und Pierre Casiraghi, Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco.

Zwei Wochen ohne Komfort

Rund zwei Wochen wird die Überfahrt dauern. Zwei Wochen ohne Dusche, Toilette und fließend Wasser. Dafür kommt die Segelyacht ohne Motor aus, zieht den nötigen Strom aus Solarzellen und Unterwasserturbinen.

"Ich will den Leuten nicht sagen, was sie tun sollen"

"Ich habe das optimale Boot für die Reise gefunden", sagt Thunberg. "Mir geht es nicht darum, den Leuten zu sagen, was sie tun sollen, dass sie aufhören sollen zu fliegen. Ich sage nur, dass es einfacher sein sollte, klimaneutral zu sein."

Nicht nur in New York, auch bei der COP25 in Chile und bei weiteren Veranstaltungen in den USA, Kanada und Mexiko will Greta für mehr Klimaschutz werben. Die 16-Jährige, die gerade ein Jahr lang Schule pausiert, wird von ihrem Vater begleitet.