Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

500.000 Besucher feiern Gay Pride in Amsterdam

500.000 Besucher feiern Gay Pride in Amsterdam
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Sie ist eine der größten Veranstaltungen ihrer Art: Mehr als eine halbe Million Besucher sind an diesem Wochenende zur Gay Pride nach Amsterdam gereist.

Schaulustige säumen die Kanäle der Stadt um der Parade der 80 fantasievoll geschmückten Boote zu folgen, auch die Polizei und das Militär präsentierten sich mit einem Kahn.

Auf die Frage nach gesellschaftlicher Diskriminierung Homosexueller sagt dieser Mann:

"Mein Mann und ich laufen immer Hand in Hand. Immer. In sieben Jahren hatte ich keine Probleme...vielleicht gab es zwei oder dreimal eine Bemerkung. Wir haben keine Probleme mit Diskriminierung, aber es gibt schon Leute, die das erleben."

Ein anderer erklärt: "Die Akzeptanz und Toleranz wird immer geringer. Deswegen sind Veranstaltungen dieser Art so wichtig."

Die jährliche Bootsparade bildet den Höhepunkt des 9-tägigen "Pride Amsterdam Festivals", das an diesem Sonntag endet.

Die Pride Events dieses Sommers stehen auch im Zeichen der Vergangenheit und erinnern an die Polizei-Razzia im New Yorker "Stonewall Inn" - einer Schwulenbar - vor 50 Jahren. Sie gilt als Wendepunkt im Kampf um die Rechte von Homosexuellen.