Toter Fußballer Emiliano Sala war vor Flugzeugabsturz hohen Kohlenmonoxidwerten ausgesetzt

Toter Fußballer Emiliano Sala war vor Flugzeugabsturz hohen Kohlenmonoxidwerten ausgesetzt
Copyright REUTERS/Rebecca Naden/File Photo
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Verstorbener Fußballspieler Emiliano Sala war hohen Kohlenmonoxidwerten ausgesetzt, bevor er ins Meer stürzte

WERBUNG

Der Fußballspieler Emiliano Sala war der Air Accidents Investigation Branch zufolge hohen Kohlenmonoxidwerten ausgesetzt, bevor sein Flugzeug abstürzte. Das bestätigt ein Bericht der Verkehrsbehörde.

Demnach wurde bei toxikologischen Tests ein hoher Sättigungsgrad von Kohlenmonoxid in Salas Blut gefunden.

Sala hatte am 21. Januar von Frankreich aus zu seinem neuen Verein Cardiff City nach Wales fliegen wollen. Über dem Ärmelkanal verschwand die Propellermaschine des zuvor für den FC Nantes aktiven Fußballers und seines Piloten plötzlich von den Radarschirmen.

Die Suche nach dem Flugzeug dauerte fast zwei Wochen. Die Leiche des Fußballers, die nach einer privat finanzierten Suche aus dem Wrack der Maschine geborgen wurde, wurde nach Argentinien zurückgebracht. Der Pilot der Propellermaschine wird noch immer vermisst.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

10 Jahre nach Rio-Paris-Absturz: Verfahren eingestellt, keiner schuld?

Boeing 737 MAX 9 Notlandung: An der Kabinenwand fehlten vier Bolzen

Offenbar vier Überlebende nach Flugzeugabsturz in Afghanistan