Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Israel verlegt Truppen an die libanesische Grenze

Israel verlegt Truppen an die libanesische Grenze
Copyright
REUTERS/AMMAR AWAD
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Spannungen an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon wachsen, Israel hat zusätzliche Streitkräfte und Panzer an die Grenze verlegt.

Wachsende Kriegsgefahr

Hintergrund ist die angebliche Aufrüstung der vom Iran unterstützten Hisbollah Miliz im Libanon, die laut israelischen Angaben nicht nur über 130.000 Raketen in ihren Arsenalen hat, sondern auch mit der Produktion von Präzisionsraketen mit hoher Zielsicherheit begonnen haben soll.

Einer solchen Produktionsstätte könnten die israelischen Drohnenangriffe vor wenigen Tagen gegolten haben. Die Hisbollah-Führung hat bereits Vergeltung für diese Angriffe angekündigt.

Militärische Operationen gegen den Iran und seine Verbündeten

In der letzten Zeit war Israels Armee von einem Schattenkrieg zu einer offenen Konfrontation gewechselt und hatte Angriffe auf Iran und seine Verbündeten in Syrien, in Libanon und im Irak durchgeführt.

Weltsicherheitsrat warnt vor Eskalation

Der UN-Sicherheitsrat warnte vor neuen Gewalteskalationen und verlängerte einstimmig das Mandat der 10 500 Mitglieder starken UN-Friedensmission im Süden Libanons bis Ende August 2020.