Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Schrott in der Rhône: Freiwillige fischen 109 E-Roller aus dem Wasser

Schrott in der Rhône: Freiwillige fischen 109 E-Roller aus dem Wasser
Copyright
JEFF PACHOUD / AFP
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

E-Tretroller sieht man mittlerweile überall in Lyon, sie düsen über Fahrradwege, fahren Zickzack zwischen den Autos und können quasi überall abgestellt werden. Doch viele Fahrzeuge enden offenbar in den Flüssen der Stadt.

Die Umweltgruppe Odysseus 3.1 hat die Betreiber der E-Roller darum gebeten, Sicherheitsmechanismen einzurichten, damit weniger der sogenannten E-Scooter in der Rhône landen. Am Sonntag hatten die Freiwilligen innerhalb weniger Stunden auf einer Strecke von 300 Metern ganze 109 E-Roller aus dem Fluss gefischt.

JEFF PACHOUD / AFP

Die Tretroller wurden anschließend von einem Vertreter einer der Betreibergesellschaften entgegengenommen, der sie wieder an die unterschiedlichen Firmen verteilt.

Unternehmen wie VOI, Tier, Wind, Flash, UFO, Bird und Dott setzt die Aktion unter Druck. Sie müssen sich gegen den Vorwurf wehren, dass das Lithium der Batterien ins Wasser austritt. Der Chef des Betreibers VOI erklärte aber: "In den Batterien ist keine Flüssigkeit. Sobald sie aus dem Wasser geborgen sind, bleibt keine Verschmutzung im Wasser zurück."

Lyon ist nicht die einzige französische Stadt, die mit dem Problem zu kämpfen hat. Versenkte E-Scooter wurden auch in Paris und Marseille gefunden. In der südfranzösischen Stadt wurde der Trend, E-Scooter ins Meer zu werfen, im Sommer so schlimm, dass die Roller nicht mehr in Meeresnähe abgestellt werden durften.

Immer mehr Menschen fordern daher die wichtigsten Akteure der Branche auf, ihr Geschäftsmodell zu überdenken - sie verlangen z.B. Parkplätze, von denen abgeschlossene E-Scooter nicht entfernt werden können.