Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wahlkampf in Portugal: Linksbündnis zuversichtlich

Wahlkampf in Portugal: Linksbündnis zuversichtlich
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal hat der offizielle Wahlkampf für die bevorstehende Parlamentswahl am 6. Oktober begonnen. Jüngsten Umfragen zufolge liegen die Sozialisten von der sozialdemokratisch orientierten PS, die seit Ende 2015 eine Minderheitsregierung unter Ministerpräsident António Costa anführen, vorn.

Die wirtschaftliche und politische Bilanz der vergangenen vier Jahre dürfte den charismatischen Premier in der Wählergunst bestärken. Das aktuelle Regierungsbündnis aus Sozialisten, Kommunisten, Grünen und Linksblock käme demnach auf über 50 Prozent.

Diese Zahlen lassen kaum Hoffnung für das konservative Lager, die stärkste Oppositionspartei PSD und die Volkspartei PP. Portugal ist eine der letzten Bastionen der Linken in Europa. Das Land war im Zuge der Finanz- und Schuldenkrise in Turbulenzen geraten, konnte aber früher als manch anderer südeuropäischer EU-Staat auch wieder wirtschaftliche Erfolge verzeichnen.