Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Telefonat mit Johnson: Brexit-Deal laut Merkel "äußerst unwahrscheinlich"

Merkel bei einem Treffen mit EU-Parlamentspräsident Sassoli
Merkel bei einem Treffen mit EU-Parlamentspräsident Sassoli -
Copyright
Reuters/AXEL SCHMIDT
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Telefonat mit dem britischen Premier Boris Johnson soll die deutsche Kanzlerin Angela Merkel einen Brexit-Deal als "äußerst unwahrscheinlich" bezeichnet haben.

Berichte unterschiedlicher Medien unter Bezug auf anonyme Regierungsquellen bestätigte Downing Street gegenüber der Nachrichtenagentur AP.

Bedingung für einen Deal sei laut Merkel, dass Nordirland dauerhaft in der Europäischen Zollunion und dem Binnenmarkt verbleibe.

Das Bundeskanzleramt äußerte sich zunächst nicht zu dem Telefonat.

Die BBC-Reporterin Laura Kuenssberg zitierte über Twitter eine Quelle in der Regierung, die sagte, die Gespräche in Brüssel seien "kurz vor dem Abbruch".

Unsere Journalisten arbeiten gerade an dieser Meldung. Sobald es mehr Informationen gibt, halten wir Sie auf dem Laufenden.