Eilmeldung

Niederlande: Menschen lebten in Isolation auf Bauernhof

Niederlande: Menschen lebten in Isolation auf Bauernhof
Copyright
REUTERS/Piroschka van de Wouw
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei dem Mann, der in den Niederlanden neun Jahre lang mit einer Gruppe junger Menschen völlig isoliert im Keller eines Bauernhofes gelebt hat, handelt es sich um einen 58-jährigen gebürtigen Wiener. Das bestätigte das österreichische Außenministerium.

Die polizeilichen Ermittlungen laufen, der 58-jährige Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die Sprecherin der Polizei Drenthe, Nathalie Schubart, erklärte, dass nun herausgefunden werden muss, was die Menschen in diesem Haus genau gemacht hätten. Auf viele Fragen habe man noch keine Antwort, die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen.

Der Wirt der Dorfkneipe hatte die Polizei alarmiert, nachdem ein verwirrter junger Mann im Lokal aufgetaucht war und um Hilfe gebeten hatte.

"Wir wohnen nicht weit von dem Haus entfernt", sagt eine Anwohnerin. "Wir dachten immer, dass dort nur ein Mann wohnt, der alles renoviert. Wir hatten aber keine Ahnung was dort wirklich los war."

Laut Polizeiangaben ist der Mann nicht der Vater der jungen Leute, die heute zwischen 18 und 25 Jahre alt sind. Warum die Menschen jahrelang in totaler Isolation verbachten, ist noch nicht bekannt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.