Eilmeldung

Kurz und Kogler knapp vor Koalitionsverhandlungen

Kurz und Kogler knapp vor Koalitionsverhandlungen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Regierungsbildung in Österreich: Nachdem Ex-Kanzler Sebastian Kurz mit der FPÖ der Koalitionspartner abhanden gekommen ist, gelten momentan die Grünen als wahrscheinlichster Partner.

An diesem Sonntag hat sich der Erweiterte Bundesvorstand der Grünen einstimmig für Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP ausgesprochen. Grünen-Chef Werner Kogler sprach zwar von einem Wagnis, doch er hofft, schon im Dezember eine neue Regierung zu haben.

Am Wochenende trafen sich ÖVP-SChef Sebastian Kurz und Grünenchef Werner Kogler im Wiener Rathaus und wollten definitiv entscheiden, ob sie nach wochenlangen Sondierungsgesprächen jetzt in Koalitionsverhandlungen einsteigen.

ÖVP und Grüne müssen eine ganze Reihe an inhaltlichen Gräben überwinden - neben der Klimafrage gelten Zuwanderung und Sozialpolitik als Knackpunkte.

Für beide Parteien ergebe die Kompromisssuche aber Sinn, so der Tenor der politischen Beobachter: erwartet wird, dass sich die Grünen für Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP aussprechen werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.