Eilmeldung

Flughafen Schönefeld: Weltkriegsbombe entschärft

Flughafen Schönefeld: Weltkriegsbombe entschärft
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die am Berliner Flughafen Schönefeld gefundene Weltkriegsbombe ist entschärft worden. Kampfmittelexperten hätten sie in der Nacht zum Sonnabend ohne Komplikationen unschädlich gemacht, sagte ein Polizeisprecher.

Auswirkungen auf den Flugbetrieb am Samstagmorgen habe es nicht gegeben, hieß es seitens der Flughafenleitung. Der Fundort habe sich war weit weg vom Terminal befunden.

Am Freitag war der Flugbetrieb wegen des Bombenfunds für rund eine Stunde eingestellt worden. Am frühen Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, konnte die Bombe entschärft werden.

Die Bombe wurde am Freitag gegen 12.20 Uhr bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Flughafens gefunden, und zwar nahe des sogenannten Gebäudeteils H21, wo auch bestimmte Bereiche der Bundespolizei untergebracht sind. Die Fundstelle liegt außerdem in der Nähe des Taxiways, auf dem die Flugzeuge von und zur Startbahn rollen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.