Eilmeldung

Mit dem Koffer ins Büro: Von der Leyen zieht in Brüssel ein

Mit dem Koffer ins Büro: Von der Leyen zieht in Brüssel ein
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Sonntag startete Ursula von der Leyen offiziell in ihrem neuen Job als EU-Kommissionspräsidentin. In einem Video auf Twitter zeigt sie, wie sie mit Koffer in ihr neues Büro umzieht.

"Kommen Sie rein", fordert von der Leyen die Zuschauer ihres Videos auf, sie virtuell in ihre neue Wirkungsstätte zu begleiten. Auf ihren Wunsch hin wurde auch ein kleiner Schlaf- und Wohnbereich neben ihrem Büro eingerichtet.

Ursprünglich sollten von der Leyen und ihre 26 Kommissare schon am 1. November ihre Ämter antreten. Doch das Verfahren verzögerte sich, weil drei ihrer Kommissarsanwärter vom Europaparlament abgelehnt wurden.

Von der Leyens Arbeit wird unter kritischer Beobachtung stehen. Bereits ihre Wahl zur Kommissionschefin im Juli war eine Zitterpartie. Am Ende bekam sie nur neun Stimmen mehr als notwendig, selbst CDU-Abgeordnete hatten sich gegen sie gestellt.

Einer ihrer Kritiker ist der Satiriker und Europaabgeordnete Nico Semsrott von DER PARTEI:

"Es ist schon absurd, dass alle anderen Kommissare oder potenziellen Kommissare auf Interessenkonflikte untersucht wurden und Ursula von der Leyen bis heute keine Auskunft darüber abgeben muss, was ihre persönlichen Interessenkonflikte sein könnten. (...) Es läuft ja auch immer noch ein Untersuchungsausschuss gegen Sie, weil sie Kinder hat, die bei McKinsey in entscheidenden Positionen sind und sie selbst als Verteidigungsministerin McKinsey beauftragt hat. Das, würde ich sagen, ist die Definition von einem Interessenkonflikt"

Zeitgleich mit Ursula von der Leyen nimmt auch der neue EU-Ratspräsident Charles Michel am 1. Dezember offiziell seine Geschäfte auf.

Ihr erster Arbeitstag fällt mit dem 10. Jahrestag des Vertrags von Lissabon zusammen. Die vier neuen Präsidenten der wichtigsten EU-Institutionen Ursula von der Leyen, Charles Michel sowie Parlamentspräsident David Sassoli und EZB-Chefin Christine Lagarde ehren den Jahrestag der erfassungsmäßigen Grundlage der EU heute in Brüssel ehrten.

Von der Leyen sagte, dass die neuen Präsidenten der Europäischen Institutionen die "Hüter des Lissabon-Geistes" seien. "Europa sei etwas, das wir Stein für Stein und Tag für Tag bauen müssen."

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.