Eilmeldung
This content is not available in your region

Gasexplosion im Skiort Szczyrk: 4 Erwachsene und 4 Kinder sterben

euronews_icons_loading
Gasexplosion im Skiort Szczyrk: 4 Erwachsene und 4 Kinder sterben
Copyright
Radio Bielsko via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Nach einer Gasexplosion in einem Wohnhaus im südpolnischen Skiort Szczyrk ist die Zahl der Todesopfer auf acht gestiegen - darunter sind vier Kinder. Laut der Feuerwehr stürzte das Haus am späten Mittwochabend ein und brannte. Zeugen zufolge war die Explosion hunderte Meter weit zu hören, Fensterscheiben in der Nachbarschaft zersprangen. Dutzende Rettungskräfte waren mit schwerem Gerät und Spürhunden im Einsatz. Zuvor war von sechs Toten und weiteren Vermissten die Rede.

"Mit Bedauern muss ich Ihnen mitteilen, dass zwei weitere Opfer dieser schrecklichen Tragödie hier in Szczyrk gefunden wurden", sagt Jaroslaw Wieczorek, Gouverneur der Woiwodschaft Schlesien. "Es ist umso trauriger und tragischer, weil es sich dabei um Kinder handelt. Ich möchte der Familie und allen Verwandten mein Beileid und Mitgefühl aussprechen."

© REUTERS/RADIO BIELSKO

Leck an einer Gasleitung als Ursache?

Neun Menschen sollen in dem Haus gewohnt haben, eine Person war zum Zeitpunkt des Unglücks nicht vor Ort.

"Bei Tagslicht ist es für uns einfacher und die Arbeit geht schneller voran", so Feuerwehrkommandant Jacek Kleszczewski. "Außerdem ist es sicherer. Dennoch ist es keine leichte Arbeit. Wir müssen die Trümmer Stück für Stück abtragen."

Noch ist unklar, wodurch die Explosion genau ausgelöst wurde. Wie der Gasversorger mitteilte, könnte es bei Bauarbeiten zu einem Leck in einer Leitung vor dem Haus gekommen sein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.