Eilmeldung

In Japans einstiger Hauptstadt Kyoto gaben sich der Tradition gemäß Geishas und ihre Lehrlinge, Maiko genannt, ein Stelldichein mit guten Vorsätzen für das neue Jahr. Gemeinsam gelobten die rund einhundert Frauen, auf die Tradition stolz zu sein, hart an ihrer Kunst zu arbeiten und sich geistig zu schulen.

Danach sahen ihrer Tanzlehrerin Yachiyo Inoue bei einem Auftritt auf der Bühne zu, tauschten dann Neujahrsgrüße aus und tranken aus eine flachen Schale Sake0

Geisha und ihre Lehrlinge, Maiko genannt, verpflichten sich auch in diesem Jahr fleißig zu üben und hart an ihrer Kunst zu arbeiten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.