Eilmeldung
This content is not available in your region

Gewalt an Frauen: Mexikanerinnen protestieren mit roten Schuhen

euronews_icons_loading
Gewalt an Frauen: Mexikanerinnen protestieren mit roten Schuhen
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Mit Hunderten rotbemalten Schuhen haben Aktivistinnen in Mexiko-Stadt auf die Gewalt an Frauen in ihrem Land aufmerksam gemacht. Sie verteilten die Pumps, Stiefel und Sneakers auf dem Hauptplatz. Der Protest folgte einer ganzen Reihe derartiger Aktionen, die in den vergangenen Monaten dort stattfanden.

"Früher haben Frauen auf der Straße nicht über die Gewalt gegen Frauen gesprochen", so die Künstlerin und Initiatorin Elina Chauvet. "Innerhalb der vergangenen zehn Jahre hat sich das geändert. Protest ist heute absolut notwendig - nur so wird Nonkonformität sichtbar und trägt zu Veränderungen bei."

Symbol für ermordete Frauen

Die Schuhe sollen ein Symbol für ermordete Frauen und Mädchen darstellen. Das Rot stehe für das Blut, sei aber auch als Aufruf für mehr Liebe zu verstehen. Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder für das weibliche Geschlecht. Wegen des Problems der Gewalt an Frauen war im November der Notstand über der Hauptstadt verhängt worden.