Eilmeldung
This content is not available in your region

Der schnellste „Brexit“ aller Zeiten: Harry und Meghan verlieren Geld und Titel „Königliche Hoheit“

euronews_icons_loading
Der schnellste „Brexit“ aller Zeiten: Harry und Meghan verlieren Geld und Titel „Königliche Hoheit“
Copyright  © AP, AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Das war der schnellste "Brexit" aller Zeiten: Gut eineinhalb Wochen nach der überraschenden Rückzugsankündigung des royalen Paares Harry und Meghan kam nun die Entscheidung über die künftige Rolle. Trotz warmer Worte der Queen wurde es ein klarer Schnitt mit dem Königshaus.
Demnach werden Harry und Meghan keine offiziellen Aufgaben für das Königshaus mehr wahrnehmen, auch nicht mehr für das Militär.

Die Statements von Elizabeth II und dem Buckingham-Palast:

© Euronews
© Euronews

-> "Harry, Meghan und Archie werden immer geliebte Mitglieder meiner Familie sein."

-> "Sie erhalten keine öffentlichen Mittel mehr für königliche Pflichten."

-> "Die Sussexes werden ihre HRH-Titel „Königliche Hoheit“ nicht verwenden, da sie nicht länger arbeitende Mitglieder der königlichen Familie sind."

Sie erkenne die Herausforderungen an, denen die beiden in den vergangenen zwei Jahren durch die Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen seien, so die Queen. Sie unterstütze den Wunsch nach einem unabhängigeren Leben und sei «besonders stolz, wie Meghan so schnell ein Mitglied der Familie geworden ist».

Harry und Meghan sagen zu, 2,4 Millionen Pfund (2.82 Millionen Euro) an Steuergeldern zurückzahlen. Mit dem Geld war ihr Wohnsitz Frogmore Cottage saniert worden.

Der angekündigte Rückzug des royalen Paares hatte in Großbritannien erheblichen Wirbel ausgelöst. Der Schritt war nicht mit der Königsfamilie abgestimmt und soll dort für viel Enttäuschung
und Ärger gesorgt haben.

su mit dpa

© AP, AFP