Eilmeldung
This content is not available in your region

Erfolgreicher Abschluss der Judo Masters für Israel

Erfolgreicher Abschluss der Judo Masters für Israel
Copyright
AP - Ariel Schalit
Schriftgrösse Aa Aa

Am letzten Tag der Judo-Meisterschaften von Tel Aviv stahlen Peter Paltchik und Ori Sasson allen die Show. Paltchik ließ bereits bei den Vorentscheidungs-Wettkämpfen keine Zweifel daran aufkommen, dass er in Topverfassung ist. Und im Finale setzte er sich Dank guter Gegenangriffe gegen Brasiliens Goncalves durch.

Somit holte Paltchik das erste Gold für Israel in diesem Turnier - zur Freude der heimischen Anhänger. Und Sasson schrieb die israelische Erfolgsgeschichte weiter. Kim Sungmin bezwang er nach einem fatalen Stellungsfehler des Koreaners. Für das Publikum ein toller Heimerfolg - mit der zweiten Goldmedaille an diesem Tag.

Auch Brasiliens Team war zufrieden mit den Leistungen

Bei den Frauen war die Britin Natalie Powell das Gesicht des Tages. Sie setzte sich gegen die österreichische Judokin Graf im Finale durch. Im finalen Kampf zeigte sie eine hervorragende Leistung, die ihr die erste Goldmedaille auf der Welttournee seit 2017 bescherte.

Der ehemalige 90-Kilo-Weltmeister Gwak Donghan schlug den Türken Ozeler. Es ist bereits seine dritte Goldmedaille bei diesem Turnier. Romane Dicko aus Frankreich setzte sich gegen Titelverteidiger Tessie Savelkouls aus den Niederlanden durch - ein beeindruckendes Comeback in der 78Kilo-Plus-Klasse.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.