Eilmeldung
This content is not available in your region

Wolf in Frankfurt überfahren

Wolf in Frankfurt überfahren
Copyright  Pixabay CC skeeze
Schriftgrösse Aa Aa

Am Dienstagmorgen hatte eine Frau im Stadtwald von Frankfurt gegen 8 Uhr 45 ein Tier überfahren. Die Autofahrerin hielt das Tier für einen Hund. Doch die herbeigerufenen Polizeibeamten hatten laut lokalen Medien gleich Zweifel.

Es war ein Wolf

Jetzt haben die Behörden bestätigt: Es war ein Wolf, der in der Babenhäuser Landstraße zu Tode kam.

Verschiedene Lokalmedien - darunter die FAZ - berichten über den Unfall und zeigen ein Foto des toten Wolfs am Straßenrand. Die Polizei informierte das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie in Wiesbaden. Dieses Amt hat jetzt bekannt gegeben, dass die Autofahrerin tatsächlich einen Wolf überfahren hat. Zuvor waren DNA-Proben des Tieres nach Berlin zur Überprüfung geschickt worden. Zuletzt war 2015 in Frankfurt ein Wolf nachgewiesen worden.

Schon seit einiger Zeit gibt es mehr Wölfe in Deutschland als in den Jahren zuvor. Wie mit den Wölfen umgegangen werden soll, die vor allem für Weidetiere eine Gefahr darstellen könnten, ist ein Streitthema.