Eilmeldung
This content is not available in your region

10 bestätigte Fälle von Coronavirus auf Kreuzfahrtschiff vor Japan

euronews_icons_loading
Schiff liegt vor Yokohama vor Anker
Schiff liegt vor Yokohama vor Anker   -   Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

3.700 Passagiere und Besatzungsmitglieder eines Kreuzfahrtschiffes, das vor Japan liegt, durften nicht an Land gehen. Jetzt wurden 10 Fälle von 2019-nCoV an Bord bestätigt, das meldet das japanische Fernsehen NHK. Die Erkrankten sollten als erste an Land gebracht werden.

Die Diamond Princess liegt vor Yokohama vor Anker. An Bord sind nach Medienberichten auch acht Deutsche.

Medienberichten zufolge darf keiner der rund 2.700 Passagiere und 1.000 Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind. Auch acht Deutsche sind unter den Reisenden.

Zuvor war ein 80 Jahre alter Mann, der das Schiff vor etwa einer Woche in Hongkong verlassen hatte, positiv auf den Erreger getestet worden.

Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo berichtet, fühlten sich mindestens sieben Menschen an Bord unwohl.

In Japan sind bisher 20 Fälle des neuen Virus 2019-nCoV nachgewiesen worden.