Eilmeldung
This content is not available in your region

"Es ist ein finsteres Spiel" - Das sagen Berliner zu Thüringen

euronews_icons_loading
"Es ist ein finsteres Spiel" - Das sagen Berliner zu Thüringen
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Die Art und Weise, wie Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten Thüringens gewählt worden war - nämlich mit Stimmen der AfD - war zum Teil auf deutliche Ablehnung gestoßen. Auch bei dieser Berlinerin: „Es ist ein finsteres Spiel, das fatal ausgehen kann oder auch nicht.“

Ein Mann meint: „Die deutsche Demokratie ist stabil. Und Thüringen ist ein Bundesland von, ich glaube, 16 oder so was. Also da sehe ich keine Gefahr“, sagt er. Ein anderer sagt: „Das Parlament ist dafür da. Das ist der richtige Ort. Das, was da geschieht, geschieht am richtigen Ort, nämlich im Parlament und in der Öffentlichkeit. Besser kann es nicht gehen.“

Für einen Demonstranten vor der FDP-Bundesgeschäftsstelle ist die Lösung ganz einfach: „Rücktritt, Neuwahlen, natürlich. Anders kann das gar nicht sein jetzt.“