EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Tanzende Baukräne und schwarzer Himmel: Sturm Sabine in den sozialen Medien

Menschenleere Straßen am Montagmorgen in Frankfurt.
Menschenleere Straßen am Montagmorgen in Frankfurt. Copyright AP Photo/Michael ProbstMichael Probst
Copyright AP Photo/Michael Probst
Von Alexandra Leistner
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Süddeutschland und die Schweiz befinden sich im Hochpunkt des Sturmes. Im Internet teilen zahlreiche Nutzer Video-Aufnahmen und Bilder des Unwetters.

WERBUNG

Während Sturm Sabine in Norddeutschland in der Nacht weniger Schaden angerichtet hat als zunächst erwartet, befindet sich Süddeutschland und auch die Schweiz gerade im Höhepunkt des Sturmes, der in Frankreich Ciara heißt.

Behörden warnen vor heftigen Böen und orkanartige Stürme hinterlassen ihre Spuren: Dächer werden abgedeckt, Bäume umgeknickt oder entwurzelt, es gibt zudem die Gefahr, dass Lastwagen umkippen könnten.

Deutschlandweit wurde der Fernverkehr zunächst eingestellt, auch im Nahverkehr kommt es zu zahlreichen Behinderungen. Im Norden unternimmt die Bahn derzeit sogenannte "Erkundungsfahrten"

In Baden-Württemberg empfiehlt das Kultusministerium Eltern "aufgrund einer extremen Wetterlage", falls der Schulweg Gefahren birgt, ihre Kinder vom Unterricht befreien zu lassen.

Auch in den Schweizer Kantonen Zürich, St. Gallen und Baselland fällt die Schule heute aus.

In den sozialen Netzwerken teilen zahlreiche Nutzer Bilder des Unwetters. Eine Auswahl.

Wetterexperte Kachelmann spricht von einer "größeren Veranstaltung".

Viele nehmen es mit Humor.

Not macht bekanntlich erfinderisch...

Nicht nur Kinder freuen sich über Schulausfall, auch für Haustiere nimmt der Tag eine unerwartete Wendung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mehrere Tote und Verletzte: Sturmtief "Sabine" fegt über Europa

Rekordzeit dank Sturmtief: Mit 1.327 km/h von New York nach London

Zehnjähriger Junge aus Trümmern befreit - Russland beschießt Donezk