Eilmeldung
This content is not available in your region

Dax auf Rekordkurs - Virus? War da was?

euronews_icons_loading
Dax auf Rekordkurs - Virus? War da was?
Copyright  © AP
Schriftgrösse Aa Aa

Was kümmert mich mein Rekord von gestern? Der Deutsche Aktienindex DAX flirtete am Mittwoch nachhaltig mit der 13.700er Marke – ein neuer Höchstwert. Dabei war die Berichtssaison bisher durchwachsen. Die Anleger blieben trotzdem weitgehend immun gegen das Coronavirus, genannt Covid 19. Im Gegenteil: Sie setzen jetzt offenbar auf eine schnelle Erholung der Weltwirtschaft, seit China sinkende Neuinfektionszahlen meldet.

Kommt dazu: Seit US-Notenbankchef Jerome Powell und seine Kollegin Christine Lagarde von der EZB eine weiter lockere Geldpolitik angedeutet haben, testen auch die US-Indices ihre Höchstmarken. Börsianer erwarten ab Jahresmitte eine Zinssenkung der US-Notenbank und die People’s Bank of China (PBoC) pumpte bereits Milliarden in die dortige Wirtschaft und denkt über eine Absenkung der Zinsen nach, um die Virus-Folgen abzumildern.

Die Europäische Zentralbank (EZB) will unter anderem mit neuen Billig-Krediten für die Geschäftsbanken der schwächelnden Konjunktur in Europa aufhelfen. Sie hatte im Herbst ihre Anleihekäufe wieder aufgenommen - heimische Anleihen werfen kaum noch etwas ab oder sind gar ein Verlust-Geschäft. Also stecken manche Anleger ihr Geld verstärkt in Aktien.

Am Dienstag war der Dax auf ein Rekordhoch von 13.668,43 Punkten geklettert und hatte ein Prozent im Plus geschlossen, bei 13.627,84 Zählern. Der breit gefasste US-Index S&P 500 markierte mit 3.375 Punkten zum dritten Mal binnen vier Tagen eine neue Bestmarke. Der EuroStoxx50 kletterte um bis zu ein Prozent auf ein Fünf-Jahres-Hoch von 3.832,06 Stellen.

Christoph Geyer,Technischer Analyst bei der Commerzbank: "

"Ja, es wird so weitergehen, solange den Gästen auf der Party genügend Getränke zur Verfügung gestellt werden. Am Markt bedeutet dies Liquidität durch die Notenbanken. Wie auf einer richtig guten Party macht sich keiner Gedanken darüber, wie schwer der Kopf am nächsten Morgen sein wird. Es ist einfach zu schön zu feiern. Aber auch die beste Party geht irgendwann einmal zu Ende.......Feiern ist gut, aber bitte mit Augenmaß."

Feiern ist gut, aber bitte mit Augenmaß
Christoph Geyer
Commerzbank

STATISTIK GEÄNDERT

Vorsicht: Beim Covid 19 hatte China erst vor einigen Tagen die Vorgaben für die Berechnung der amtlichen Statistik geändert. Die Gesundheitskommission zählt Menschen nicht mehr mit, bei denen das Virus mit einem Test nachgewiesen wurde, die aber keine Symptome zeigen. Das widerspricht klar der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

su mit dpa

© AP