Eilmeldung
This content is not available in your region

Ältere Menschen 'tot und verlassen' in spanischen Pflegeheimen gefunden

Bei Einsätzen in Pflegeheimen haben Soldaten zahlreiche Menschen tot aufgefunden.
Bei Einsätzen in Pflegeheimen haben Soldaten zahlreiche Menschen tot aufgefunden.   -   Copyright  Unidad Militar de Emergencias (UME)
Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien sind nach Angaben der Verteidigungsministerin mehrere ältere Menschen tot und verlassen in Pflegeheimen aufgefunden worden. Margarita Robles sagte in einem Fernsehinterview, die Armee habe die Entdeckungen bei der Desinfektion von Altenheimen gemacht.

Die Soldaten hätten "absolut verlassene, wenn nicht gar tote alte Menschen in ihren Betten gefunden", sagte Robles. Obwohl "die überwiegende Mehrheit" der Pflegeheime "ihrer Verpflichtung" zur Pflege ihrer Bewohner nachkommt, gebe es einige, die dies nicht mehr sicherstellen können.

Um wie viele und welche Pflegeheime es genau geht, gab die Ministerin nicht bekannt.

Eine "alarmierende" Situation

Die spanische Staatsanwaltschaft sagte, das Militär habe "die Existenz älterer, zum Teil kranker Menschen, die in extremen Situationen und unter schlechten Bedingungen leben, sowie von verstorbenen Bewohnern" überprüft.

Angesichts dieser "alarmierenden" Situation wurde ein Untersuchungsverfahren eingeleitet, "um die Schwere des Sachverhalts und seine mögliche strafrechtliche Relevanz festzustellen".

Am Montag war bekannt geworden, dass 20 Personen in einem Pflegeheim in Frankreich tot aufgefunden wurden, mit einer "möglichen Verbindung zu Covid-19". Allerdings gab es in diesem Fall keinen Hinweis auf Fahrlässigkeit.

Auch in einem Pflegeheim in Süddeutschland hatte es mindestens 15 Todesfälle gegeben.

Spanien hat nach Italien die meisten Todesfälle in Europa

In Spanien gab es am Dienstag an einem Tag mehr als 500 Tote, nach den neuesten Daten des Gesundheitsministeriums des Landes sind fast 40.000 infiziert. Dies bedeutet einen Anstieg der Zahl der Todesfälle innerhalb von 24 Stunden um 24 Prozent und einen Anstieg der Zahl der Infizierten um 20 Prozent.

Die Gesamtzahl der Todesfälle ist mit 2.696 die höchste Zahl in Europa nach Italien, 2.636 Menschen werden auf Intensivstationen behandelt, 3.794 konnten wieder entlassen werden.

Covid-19 ist für ältere und vorerkrankte Menschen tödlicher als für Jüngere. Wie das Robert-Koch-Institut in Deutschland in der vergangenen Woche mitteilte, sind die Menschen, die an Covid-19 sterben im Durchschnitt 84 Jahre alt.

Das Coronavirus kann sich von Mensch zu Mensch übertragen. Auch dann, wenn eine Person keine Symptome aufzeigt.