Eilmeldung
This content is not available in your region

Ungarische EU-Abgeordnete hilft im Krankenhaus aus

euronews_icons_loading
Die ungarische EU-Abgeordnete Katalin Cseh
Die ungarische EU-Abgeordnete Katalin Cseh   -   Copyright  Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Das normalerweise hektische Europäische Viertel in Brüssel - wie augestorben.

Was machen die Politiker in Zeiten des Coronavirus? Etwa die ungarische EU-Abgeordnete Katalin Cseh.

Wir erreichten sie per Skype-Interview.

"Das ist ist das Wohnzimmer. Und hier ist meit Lieblingsgefährte, mein Hund Kyra. Hier ist mein Laptop, mein Balkon, und das wars auch schon.

Eigentlich eine gemütliche Arbeitsumgebung. Aber ich sehne mich schon danach, wieder ins Parlament gehen zu können und normal zu arbeiten."

Die Liberale Katalin Cseh ist in Brüssel bekannt für ihre emotionalen Reden gegen die ungarische Regierung.

Doch seit Beginn der Pandemie arbeitet sie von zu Hause in Budapest aus.

Vorerst. Denn bevor sie in die Politik ging, war sie Ärztin. Nun hat sie sich gemeldet, um freiwillig in Krankenhäusern auszuhelfen.

"Die ungarische Gesundheitsbehörde suchte nach Freiwilligen, sie brauchte wirklich jede Hilfe. Gesucht werden Menschen mit Abschlüssen und Erfahrung in Gesundheits- und Pflegeberufen, die dann dorthin geschickt werden, wo Not am Mann ist.

Ich bin glücklich, einspringen und etwas tun zu können. In diesen harten Zeiten sollten wir unsere politischen Meinungsverschiedenheiten außen vor lassen und uns für die Gemeinschaft einsetzen."

Wie in anderen EU-Ländern auch fehlt ungarischen Krankenhäusern Personal.

Katalin Cseh hofft auf ein baldiges Ende der Pandemie - und zum Kampf für die Demokratie zurückkehren zu können.