Eilmeldung
This content is not available in your region

Atemhilfe aus der Formel 1

Atemhilfe aus der Formel 1
Copyright  AFP PHOTO / JAMES TYE/ UCL / HANDOUT
Schriftgrösse Aa Aa

Der Mercedes-Formel1-Rennstall hat gemeinsam mit Forschern des University College in London eine Atemhilfe entwickelt, die auch in der Behandlung von Covid-19-Patienten zum Einsatz kommen kann. Das meldet die BBC. Mit dem Gerät wird die Lunge mit Sauerstoff versorgt, ohne dass dabei ein Ventilator benötigt wird.

Zu Versuchszwecken wurde die Atemhilfe Londoner Krankenhäusern zur Verfügung gestellt. Die britische Zulassungsstelle für medizinische Geräte hat bereits grünes Licht gegeben. Ähnliche Atemhilfen werden auch in China und Italien eingesetzt, sind aber eher selten. Sollte sich das in Großbritannien gefertigte Gerät in der Praxis bewähren, könnte es bereits in Kürze in Serie gehen. Das Motorenwerk von Mercedes-AMG im englischen Brixworth würde laut BBC dann bis zu 1000 Atemhilfen pro Tag herstellen.