Eilmeldung
This content is not available in your region

Antikörper-Tests: Wozu sind sie gut?

euronews_icons_loading
Antikörper-Tests: Wozu sind sie gut?
Copyright  Lee Jin-man/ Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

Tests spielen eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie: Einerseits werden sogenannte PCR-Tests eingesetzt, um zu erfahren, wer erkrankt ist und isoliert werden muss. Dabei wird ein Abstrich genommen, das Genmaterial wird vervielfältigt und so ist einsehbar, ob jemand das Ergbut des Virus in sich trägt.

Ein weiteres wichtiges Instrument sind Antikörpertests, die unter anderem von der Firma Boditech Med in Chuncheon, im Norden von Südkorea, hergestellt werden. Sie zeigen an, ob jemand Antikörper gegen das Virus gebildet hat und sind damit in einem späteren Stadium der Krankheit aufschlussreicher als PCR-Tests, wie Lee Jae-ho, der Leiter des Coronavirus-Teams erklärt: "Zwei Wochen nach der Infizierung sind PCR-Tests nur noch zu 50 Prozent aussagekräftig, Antikörpertests aber bis zu 80 oder 90 Prozent. Wenn man beide Tests getrennt voneinander benutzt, ist das Ergebnis nicht sehr zuverlässig. Aber wenn man beide anwendet, bekommt man die besten Resultate."

Nachfrage nach Antikörpertests ist groß

Antikörper-Test spielen vor allem bei den derzeitigen Diskussionen um eine Lockerung der Ausgangssperren eine Rolle. Denn durch sie können Regierungen sehen, wie viele Menschen tatsächlich schon inifziert waren und womöglich immun sind. In vielen Ländern arbeiten Firmen wie Boditech an der Entwicklung und vertreiben sie bereits. Die Nachfrage ist groß, so Lee. Die Anfragen kommen aus den USA, von afrikanischen Staaten, dem Iran und auch von der Weltgesundheitsorganisation. In den USA sollten die Testkits eingesetzt werden, um herauszufinden, wer immun ist und wieder zur Arbeit gehen kann.

Bisher ist jedoch nicht klar, wie lange eine durch Antikörpertests nachgewiesene Immunität hält. Sie sind neben strikter Quarantäne, sozialer Distanz und dem Einsatz von Apps zur Kontaktnachverfolgung also nur eine von vielen Maßnahmen bei einer schrittweisen Rückkehr zur Normalität.