Eilmeldung
This content is not available in your region

281 Tote in 24 Stunden in Spanien - insgesamt fast 25.000 Coronavirus-Todesfälle

euronews_icons_loading
Virus Outbreak Spain
Virus Outbreak Spain   -   Copyright  Manu Fernandez/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

An diesem 1. Mai 2020 haben die Gesundheitsbehörden in Madrid die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 auf 281 beziffert. Als positiv gilt dabei, dass diese Zahl unter 300 bleibt. Und sie liegt erst den zweiten Tag in Folge darunter.

Die Zahl der Todesfälle insgesamt ist laut offiziellen spanischen Angaben auf 24.824 gestiegen.

Ab Mitte Mai will die spanische Regierung die strikten Ausgangssperren schrittweise lockern. So dürfen ab Samstag Erwachsene sich wieder draußen sportlich betätigen. Allerding müssen sie sich dafür bestimmte Zeiten aussuchen - und müssen diese respektieren.

Die strike Ausgangssperre in Spanien ist seit dem 14. März in Kraft. Erst seit dem vergangenen Sonntag dürfen Kinder - zusammen mit einem Elternteil - wieder für eine Stunde pro Tag spazieren gehen.

In Madrid wurde jetzt angesichts der sich etwas abflachenden Infektionskurve das Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände IFEMA geschlossen. Allerdings bleibt es auf Standby, damit es im Fall einer zweiten Welle schnell wieder reaktiviert werden kann.