Eilmeldung
This content is not available in your region

Litauen: Protest gegen Atomstrom aus AKW Astravets

euronews_icons_loading
Litauen: Protest gegen Atomstrom aus AKW Astravets
Copyright  AP Photo
Schriftgrösse Aa Aa

In der litauischen Hauptstadt Vilnius haben Demonstranten gegen den Import von Strom aus einem neu gebauten Kernkraftwerk in Weißrussland protestiert. Der Atommeiler in Astravets liegt nur zehn Kilometer hinter der Grenze zu Litauen.

Die Regierung um Ministerpräsident Skvernelis arbeitet derzeit an einer Erklärung, die einen Boykott des AKWs vorsieht:

Unser Hauptziel ist, eine Möglichkeit zu bekommen, mit der wir verhindern können, dass weißrussischer Strom auf litauisches Staatsgebiet gelangt.
Zygimantas Vaiciunas
Energieminister Litauen

Vilnius bemüht sich um eine Vereinbarung mit Lettland und Estland, die den drei baltischen Staaten den Stromhandel mit dem Kraftwerk untersagen würde.

Zwischenfälle in der Bauphase

Der erste Reaktorblock soll im Juli in Betrieb genommen werden und im September ans Netz gehen. Wie die Minsker Umweltgruppe Ekodom berichtete, sollen während des Baus mindestens zehn Menschen zu Tode gekommen sein. Vor vier Jahren war die Reaktorhülle aus Stahl von einem Kran gefallen.