Covid-Amtshilfe: Deutsche Beatmungsgeräte für Peru

Deutschlands Botschafter übergibt Beatmungsgeräte
Deutschlands Botschafter übergibt Beatmungsgeräte Copyright AP Photo
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In dem südamerikanischen Land gibt es bisher rund 184 000 Ansteckungsfälle, 5000 Menschen sind an der Krankheit gestorben.

WERBUNG

Deutschland spendet Peru 30 Beatmungsgeräte, die ersten zwölf sind von Botschafter Stefan Herzberg in Lima übergeben worden. Die Verteilung der Gerätschaften obliegt den peruanischen Streitkräften sowie dem Gesundheitsministerium. Außerdem hilft Deutschland dem südamerikanischen Land mit Ausrüstungsgegenständen für Rettungshubschrauber aus.

"Das ist Teil eines Programmes, das wir haben mit den Streitkräften Perus, um sie zu unterstützen bei der Bekämpfung der Covid-Pandemie", so Stefan Herzberg, der Botschafter Deutschlands in Peru.

Perus Verteidigungsminister Walter Martos sagte: "Im Namen der peruanischen Regierung möchte ich unserer Schwesterrepublik Deutschland für diese Geste der Solidarität danken, 30 Beatmungsgeräte zu spenden, die uns helfen sollen, die uns angreifende Pandemie wirksamer zu bekämpfen."

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie herrscht in peruanischen Krankenhäusern Mangel, insbesondere auch an Sauerstoff. In Peru gibt es bisher rund 184 000 Ansteckungsfälle, 5000 Menschen sind an der Krankheit gestorben.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

30 Millionen Euro Kosten monatlich: deutsche Brigade soll ab 2027 Litauen schützen

Armenien und Aserbaidschan: Friedensgespräche in Berlin

"Mutmachbuch": Kind aus der Ukraine veröffentlicht inspirierende Geschichte