Eilmeldung
This content is not available in your region

"Meilenstein": Neuseeland erklärt sich für Coronavirus-frei

euronews_icons_loading
Premierministerin Jacinda Ardern spricht von einem "Meilenstein".
Premierministerin Jacinda Ardern spricht von einem "Meilenstein".   -   Copyright  Mark Mitchell/AP
Schriftgrösse Aa Aa

Neuseeland hat sich für Coronavirus-frei erklärt. Die letzte Covid-19-Patientin im Land hat seit gut zwei Tagen keine Symptome mehr und gilt als genesen. Das letzte Mal, dass eine Neuinfektion gemeldet wurde, ist 17 Tage her. Das teilte das Gesundheitsministerium mit.

Grenzen bleiben zu

Alle Restriktionen werden aufgehoben - auch das Versammlungsverbot und die Abstandsregeln. Die Grenzen bleiben laut Regierungschefin Jacinda Ardern aber dicht.

"Die Aufhebung der Einschränkungen ist nur möglich, weil Grenzkontrollen weiter eine große Rolle spielen werden, um das Virus fernzuhalten. Wir müssen die Situation weltweit und die harte Realität, dass das Virus noch einige Zeit in unserer Welt bleiben wird, im Auge behalten", so Ardern am Montag.

Anerkennung für Premierministerin

Sie sprach von einem "Meilenstein" und dankte der Bevölkerung. Ihre Landsleute hätten sich in "beispielloser Weise vereint, um das Virus zu brechen".

Die 39-Jährige wird international dafür gelobt, ihr Land mit Führungsstärke und Empathie durch die Krise geführt zu haben. Sie hatte schnell strenge Regeln verhängt und den Inselstaat abgeschottet.

Regelmäßig erschien sie auf Facebook, immer lächelnd, und stellte sich den Fragen ihrer Mitmenschen. Ihre öffentlichen Auftritte beendete sie stets mit den Worten: "Seid stark. Seid freundlich."

A big day - thought I’d try and summarise the post cabinet press conference, and preview the week ahead!

Publiée par Jacinda Ardern sur Lundi 8 juin 2020

In Neuseeland gab es insgesamt 1504 bestätigte und mögliche Infektionsfälle. 22 Menschen starben an Covid-19.