Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Forbes-Ranking: Die 100 mächtigsten Frauen der Welt

euronews_icons_loading
Forbes hat die Liste der mächtigsten Frauen 2020 veröffentlicht
Forbes hat die Liste der mächtigsten Frauen 2020 veröffentlicht   -   Copyright  Mark Lennihan/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Angela Merkel ist zum zehnten Mal in Folge die mächtigste Frau der Welt - zumindest nach der Bewertung des US-Wirtschaftsmagazins Forbes. Die deutsche Kanzlerin steht seit 2011 an der Spitze des Rankings der 100 mächtigsten Frauen.

Olivier Matthys/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Angela Merkel in BrüsselOlivier Matthys/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Auf Platz 2 steht wie auch im letzten Jahr EZB-Chefin Christine Lagarde.

Kamala Harris erstmals dabei

Neu auf der Liste ist die diesjährige Nummer 3: Die künftige US-Vizepräsidentin Kamala Harris.

EU-Kommissionspräidentin Ursula von der Leyen behauptet ihren Platz 4.

John Thys/AP
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der LeyenJohn Thys/AP

Melinda Gates, Mitbegründerin der Bill und Melinda Gates Stiftung, der größten privaten Stiftung der Welt, rückt auf Platz 5 vor. Mary Barra, Chefin des US-Autokonzerns General Motors fällt dafür auf Platz 6.

Michel Euler/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved
Melinda Gates (Mitte) 2019Michel Euler/Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved

Eine weitere Newcomerin auf der Liste ist die Deutsche Martina Merz. Die Vorstandsvorsitzende von Thyssen Krupp ist laut Forbes die 19. wichtigste Frau der Welt.

Zum ersten Mal dabei ist auch die 35-Jährige finnische Regierungschefin Sanna Marin auf Platz 85.

Platz 100, Stacey Abrams, ist ebenfalls zum ersten Mal dabei. Die demokratische US-Politikerin gründete die Organisation Fair Fight zur Stärkung von Wählerrechten.

Das ist die Liste der Newcomerinnen.

Taylor Swift ist die Jüngste unter den 100

Die Jüngste auf der Liste ist die 30-jährige US-Sängerin Taylor Swift auf Platz 82. Gefolgt von ihrer 32 Jahre alten Kollegin Rihanna auf Platz 69.

Die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga schafft es auf Platz 56. Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ahern liegt (nur) auf Platz 32. Sie wurde für ihr Management der Coronakrise gelobt. Belgiens ehemaliges Ministerpräsidentin Sophie Wilmès erreicht Rang 71 - vor der Sängerin Beyoncé Knowles auf Platz 72.

Das US-Magazin "Forbes" veröffentlicht regelmäßig Listen, die weltweit für Aufmerksamkeit sorgen.

Die gesamte Liste sehen Sie HIER.

Das ist die Liste der TOP TEN:

#1 Angela Merkel 66 Jahre alt Deutschland

#2 Christine Lagarde 64 Jahre alt Deutschland

#3 Kamala Harris 56 Jahre alt USA

#4 Ursula von der Leyen 62 Jahre alt Deutschland

#5 Melinda Gates 56 Jahre alt USA

#6 Mary Barra 58 Jahre alt USA

#7 Nancy Pelosi 80 Jahre alt USA

#8 Ana Patricia Botín 60 Jahre alt Spanien

#9 Abigail Johnson 58 Jahre alt USA

#10 Gail Boudreaux 60 Jahre alt USA

Die Queen steht übrigens auf Rang 46 der Forbes-Liste.