Eilmeldung
This content is not available in your region

Peinliches Lob: Marine Le Pen würde Rachida Dati wählen

Marine Le Pen am 1. Mai 2020
Marine Le Pen am 1. Mai 2020   -   Copyright  Thibault Camus/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

In einem Radiointerview hat Marine Le Pen, Parteichefin des recchtspopulistischen "Rassemblement national", Anne Hidalgo als "schlechteste Bürgermeisterin, die man sich vorstellen kann" bezeichnet. "Ich persönlich, wenn ich in Paris wählen würde, würde gewiss eher für Dati als für Hidalgo stimmen.", sagte sie auf France Inter. Vor Marine Le Pen hatte sich schon ihr Vater, der inzwischen 91-jährige Jean-Marie Le Pen, der eigentlich im Clinch mit seiner Tochter liegt, für Rachida Dati ausgesprochen.

Allerdings wählen Marine und Jean-Marie Le Pen bei der zweiten Runde der Kommunalwahl am 28. Juni gar nicht in der französischen Hauptstadt. Der von ihr bevorzugten konservativen Kandidatin und ehemaligen Justizminsterin unter Nicolas Sarkozy, Rachida Dati, ist das Lob - laut zahlreicher Beobachter - eher peinlich. Datis Pressesprecherin erklärte, die Wähler sollten die Kandidatin danach beurteilen, was sie beispielweise gegen Rassismus unternommen habe.

Jean-Marie Le Pen hatte zu Rachida Dati erklärt, sie sei immer sehr nett zu ihm gewesen. Vertreter der Grünen in der französischen Hauptstadt sehen in der Unterstützung der Le Pens ein Zeichen dafür, dass sich die konservative Kandidation immer weiter nach rechts bewegt hat.

In den Umfragen zu den Wahlen in Paris - die wegen der Coronavirus-Krise nach der ersten Runde am 15. März 2020 verschoben worden waren - liegt die Sozialistin Anne Hidalgo mit 44 Prozent vor Rachida Dati von "Le Républicains" mit 33 Prozent und Agnès Buzyn von der Macron-Partei "La République en Marche" mit 20 Prozent. Die ehemalige Gesundheitsministerin Buzyn erwähnt Marine Le Pen erst gar nicht.

Am 24. Juni treten die drei Politikerinnen, die um das Rathaus von Paris kämpfen, in einer TV-Debatte gegeneinander an. Die 60-jährige Anne Hidalgo ist seit 2014 Bürgermeisterin der französischen Hauptstadt, sie tritt in einer Allianz mit den Grünen zur Wiederwahl an. Die 54-jährige Juristin Rachida Dati ist zur Zeit Bürgermeisterin des 7. Arrondissement in Paris und war zuvor Europaabgeordnete. Die Ärztin Agnès Buzyn (57) war bis zum 16. Februar 2020 französische Gesundheitsministerin, viele gehen davon aus, dass es ihr schwer gefallen ist, dieses Amt mitten in der Coronavirus-Pandemie aufzugeben.